ab der Minute 55 werden die Partner des Netzwekes gegen Rassismus und Reichadler ausgezeichnet an die wir uns immer noch gut erinnern könen.

 

Paradiesvögel statt Reichsadler
Ziel der Initiative ist es, kreativ gegen Faschismus, Reichsideologie, Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus zu mobilisieren. Dafür wurde in der Oberlausitz das Projekt „Pardiesvögel statt Reichsadler – Karawane der Vernunft“ etabliert

Hier noch einmal ein Eindruck von der Kreativität der Aktion.

Die Erinnerung wird uns bleiben.

Wie die Anzeigen wegen Nötigung, Bedrohung und anderer Vorfälle gerichtlich oder strafrechtlich ausgeht ist eine andere Angelegenheit.

Die Teilnehmer die uns bedroht haben und die Zeit die wir mit dem Staatsschzutz und Anwälten verbracht haben sind Kolleteralschaden der wohl dazu gehört zu akzeptieren.

Gut analysiert und mit Unterstützung der Antonio Amadeus Stiftung finanziert erhält die Iniative ein Preisgeld von 3000 Euro.

Auf eine Entschuldigung warten wir bis heute vergeblich.

Ein Angriff auf die Presse ist für uns kein Preis wert.

Wir gratulieren den friedlichen Teilnehmern und den anderen Preisträgern zu den jeweiligen Auszeichnungen.