Die Lausitzer Füchse stehen – auf Grund von Corona – vor einer besonderen wirtschaftlichen Herausforderung. Durch die Beendigung der DEL2 Saison können geplante Einnahmen nicht mehr fließen, Kosten laufen aber weiter.

Im vergangenem Jahr war es gelungen die Lausitzer Füchse-Spielbetriebs GmbH auf ein gesundes finanzielles Fundament zu stellen, doch noch bedroht die Lage die Konkurrenzfähigkeit der Mannschaft in der Zukunft.

Verlassen können sich die Füchse aber auf die treuen Fans. Deshalb hat sich EHC Lausitzer Füchse eine besondere Aktion ausgedacht:

“Die zahlreichen Solidaritätsbekundungen unserer Anhänger und die mannigfaltigen Unterstützungsangebote aufgreifend, haben wir uns entschlossen, ein fiktives Heimspiel im Fuchsbau “gegen den Erzrivalen” zu verkaufen. Wer also virtuell dabei sein möchte, wenn die Lausitzer Füchse gegen den ganz persönlichen Lieblingsgegner oder eben auch nur „gegen Corona“ doch nicht antreten, der erwirbt eine oder mehrere Eintrittskarten zum traditionsträchtigen Preis von (inclusive aller Gebühren) 19,32 Euro. Unter dem Motto “Zweimal vollmachen bitte!” ist es das Ziel, die weeEisArena doppelt auszuverkaufen (5.950 Zuschauer).”

Weitere Informationen dazu auf
https://www.lausitzer-fuechse.de/article.asp?id=ZWEIMAL-VOLLMACHEN-BITTE-8558