Im Interview mit Annalena Schmidt