Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist tot. Nach Auskunft der Wiesbadener Staatsanwaltschaft und der Polizei sei davon auszugehen, dass sich der 54-Jährige selbst getötet hat. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) reagierte mit tiefer Trauer und großer Fassungslosigkeit auf die Nachricht. „Wir sind alle geschockt und können es kaum glauben, dass Thomas Schäfer so plötzlich und unerwartet zu Tode gekommen ist“, teilte Bouffier am Samstagabend mit und ergänzte: „Wir alle müssen seinen Tod jetzt verarbeiten und trauern mit seiner Familie. Unser aufrichtiges Beileid gilt daher zuerst seinen engsten Angehörigen und wir wünschen ihnen daher für die schwere Zeit Kraft und Stärke.“ Für Sonntag um 12 Uhr ist ein Statement des Ministerpräsidenten angekündigt.

Nach Auskunft der Polizei wurde der Rettungsleitstelle am Samstagmorgen eine leblose Person im Bereich der Bahngleise der ICE-Strecke in der Gemarkung Hochheim gemeldet. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden dort eine männliche Leiche. Aufgrund der Verletzungen konnte die Identität des Mannes nicht sofort festgestellt werden. Kriminalbeamte des Polizeipräsidiums Westhessen leiteten umgehend ein Todesermittlungsverfahren ein. Dabei wurde festgestellt, dass es sich bei dem Toten um den hessischen Finanzminister handelte. Aufgrund der Umstände, der Spurensuche am Tatort und der Befragung zahlreicher Zeugen sowie umfangreicher technischer und kriminalwissenschaftlicher Auswertungen und Untersuchungen geht die Polizei nach eigener Aussage von einem Freitod aus.

Weitere Angaben zum Sachverhalt wollten die Ermittler am Samstagabend nicht machen.