Massenmedien in der demokratischen Gesellschaft. Anspruch und Realität journalistischer Arbeit. — Vorträge mit anschließender Diskussion (ausführlich siehe unten)
Freitag, 05.04.2019, 19.00 Uhr im Steinhaus Bautzen

Interessenten empfehlen wir baldige Anmeldung (siehe unten), weil wir sehr viel Anfrage erwarten. Das Steinhaus hat ja nur 170 Plätze.
Herzlichen Friedensgruß, Uwe Haspel

Massenmedien in der demokratischen Gesellschaft. Anspruch und Realität journalistischer Arbeit.

Freitag, 05.04.2019, 19.00 Uhr im Steinhaus Bautzen

Die beiden Vereine Bautzener Frieden n.e.V. und Steinhaus e.V. laden zu einer Diskursveranstaltung über die Rolle der Medien in unserer Gesellschaft ein. Auf der Grundlage zweier Input-Referate von Medienexperten werden im Rahmen einer zweiteiligen Podiumsdiskussion zuerst mit den Referenten Facetten des Themas mit besonderer Schlüsselrolle sowie Lösungsansätze erörtert, und dann Vertreter*innen lokaler und regionaler Medien einbezogen, um mit interessierten Bürger*innen über regionale Perspektiven zu diskutieren.
Wilhelm Dohmke-Schulz (Medienwissenschaftler) hat das Thema
Sind die heutigen Massenmedien noch die “4. Säule der Demokratie”?
Wie steht es um objektive, sachliche und unparteiische Berichterstattung?
Werden die Massenmedien den Vorgaben journalistischer Berichterstattung nach Pressekodex, Rundfunkstaatsvertrag und Grundgesetz gerecht?

Wieso haben wir vielfältig Einheitsmeinung auf allen Kanälen?
Mit welcher Meinungsmanipulation und Propaganda haben wir in deutschen Massenmedien zu tun? Was ist Charakter, Wesen und Ziel von Desinformation? Welche Ursachen lassen sich finden, welche Akteure stehen dahinter?
Welche Szenarien sind möglich, wie objektive, sachliche und unparteiische Berichterstattung in Deutschland durchgesetzt werden kann?

Kurz auf den Punkt reduziert: … Auf welcher Grundlage wird, und wo wird sachgerecht informiert, wo wird desinformiert? Was steckt dahinter, wie kann eine Änderung gelingen?
Professor Lutz Hagens Vortragsgliederung (Medienwissenschaftler Uni Dresden) liegt uns noch nicht vor, inhaltlich wird es voraussichtlich auch in die Richtung gehen :“Rahmen-Grundlagen journalistischer Arbeit und Auswirkung auf die Qualität der Berichterstattung“.
Aufgrund der Weite des Themas haben wir viel Zeit für Diskussion und Fragen eingeplant, um mehr Licht in die für die Teilnehmenden interessantesten Punkte bringen zu können.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist allerdings eine persönliche Voranmeldung unter gemeinsam@steinhaus-bautzen.de oder telefonisch werktags von 10 – 14 Uhr unter 03591 – 531 80 75 notwendig.
Auch Liveübertragung durch Ostsachsen-TV ist geplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here