LIVESTREAM: Bautzen – wir müssen reden! Zurück zur Sachlichkeit

4
2342

4 KOMMENTARE

  1. Frau Schmidt – Herr Drews

    In der Regel sitzen bei solchen Veranstaltungen Menschen die von Steuern und Abgaben anderer Leben und auf der anderen Seite selten mal einer aus der Mittelschicht, die alles bezahlen soll.
    Hört sich gut an, wenn man auf Talkshows von mehr Buntheit, mehr Rente, mehr Hartz 4 und noch mehr von allem für alle reden kann. Nur wenige, die von Steuern und Abgaben anderer Leben werden von weniger Gehalt, GEZ Abgaben senken und weniger Urlaub reden, damit noch Geld für eine Schulsternwarte übrig bleibt.
    Wenn dann einer sagt, er möchte sein selbst verdientes Geld für die Einwohner ausgeben und Sportvereine und Schulsternwarte unterstützen, macht sich in der heutigen Zeit verdächtig. Ich finde es gut, dass die Mittelschicht als Steuerzahler sich nicht mehr alles gefallen lässt.

  2. Warum ist der Livestream offline? Ich war in der Maria-Martha-Kirche und die Zusammenfassung der Süddeutschen Zeitung ist einseitig! Es gab in der letzten halben Stunde sehr wohl die Bemühung, miteinander zu reden statt nur Anfeindungen zu formulieren. Es gab die Angebote zum Mittun.
    Es war abzusehen, dass zu Beginn alle Sprecher ihre eigenen Verletzungen darlegen. Der Moderator hat sehr gut das Augenmerk wieder auf das Thema des Abends gebracht. Ich hoffe , dass die nächsten Diskussionen sachlicher verlaufen und dann auch konstruktive Ideen entstehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here