Es ist ohnehin ein Einsatz, wie er für Freiwillige Feuerwehren in Ostsachsen nicht ganz alltäglich ist. Als die Kameraden der Wehren aus Leppersdorf und Wachau am Montagnachmittag zu einem Unfall auf die A4 gerufen werden, ahnte noch niemand, welches Bild sich den Einsatzkräften vor Ort bieten wird. Zwei Freightliner-Trucks vom US-Militär sind kurz nach der Anschlussstelle Pulsnitz zusammengestoßen. Einer der LKW hängt auf der Schutzplanke, beide Fahrzeuge sind ineinander verkeilt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sichern die Einsatzstelle ab, nehmen auslaufende Betriebsmittel auf und bearbeiten einen der LKW mit schwerem Gerät, damit dieser sich selbst nicht weiter beschädigt.

Nur wenige Stunden nach dem Einsatz tauchte im Messenger-Dienst WhatsApp ein Screenshot auf, der offenbar aus dem Netzwerk Twitter stammt. Augenscheinlich handelt es sich hier um einen Tweet vom US-Präsidenten Donald Trump persönlich. In seinem Post dankt er den Kameraden aus Leppersdorf und Wachau für ihre tolle Arbeit. Am Ende bemerkt er aber noch kurz, dass die Feuerwehr doch beim nächsten Mal bitte eine scharfe Säge benutzen soll.

Was tatsächlich auf den ersten Blick wie ein Tweet des US-Präsidenten aussieht, ist am Ende aber nur eine witzige Fälschung. Ein Mitglied der beteiligten Wehren erlaubte sich den Spaß, die Grafik am PC zu erstellen und so seine Kameraden reinzulegen. Diese nahmen die Aktion mit Humor.

Doch mit Sicherheit freuen sich die Einsatzkräfte nach jedem Einsatz am meisten über ein echtes Dankeschön – egal ob vom Präsidenten oder irgendjemand anderes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here